DREI WORKSHOPS – 2 TAGE ACTION

DREI WORKSHOPS AUS DER URBANEN HIP HOP KULTUR

Erstes Urban-Streets-Festival in Mannheim – Teilnahme an Workshops kostenfrei

Zum ersten Mal fand das Urban-Streets-Festival in Mannheim am Wochenende vom 1. bis 2. Juli im Jugendhaus Herzogenried, Zum Herrenried 12, statt. Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 23 Jahren durften sich dort in drei unterschiedlichen Workshops der urbanen Hip-Hop-Kultur in den Bereichen Tanz, Graffiti und Rap kreativ austoben. Beginn war am Samstag, 1. Juli, um 10:30 Uhr, Ende gegen 17 Uhr; am Sonntag, 2. Juli, ging es um 12 Uhr los, Ende des Workshops war etwa um 20 Uhr. Die Workshopleiter Danny Fresh (Songwriting), Steffi Peichal (Graffiti) und David Quick (Tanz) boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an zwei Tagen Raum, jugendkulturelle Ausdrucksformen auszuprobieren.

Der Musiker und Songwriter Danny Fresh hat den Gästen die Kunst des Liederschreibens nahe gebracht. Dabei entstand in den zwei Tagen ein eigener Song.
Steffi Peichal vom Street-Art-Kollektiv „Studio 68“ erarbeitete mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie man mit Farbe und Dosen eine kleine Idee auf eine große Leinwand bringt.
Mit Mannheims bekanntem Tänzer Mr. David Quick durften sich Bewegungsbegeisterte auf ein neues Level des Tanzes begeben. Abschließend hat DJ Lars Bodlien den Sonntagabend musikalisch abgerundet.

Die Teilnahme war kostenfrei.

Das Urban-Streets-Festival wurde von der Klangstiftung gGmbH aus Mannheim initiiert, es ist eine Kooperation mit dem Jugendhaus Herzogenried der Jugendförderung im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt.

PRESSESTIMMEN


Künstlerisch austoben konnten sich Kinder und Jugendliche beim ersten Urban Streets Festival im Jugendhaus Herzogenried. Zwei Tage lang rappten, sangen und texteten sie, tanzten, bedruckten Jutebeutel und sprühten Graffiti. „Ein Kulturfestival, das die drei großen Hip-Hop-Kunstformen Graffiti, Tanz und Rap zusammenbringt, gab es bisher noch nicht in der Stadt“, sagt Karsten John von der Mannheimer Klangstiftung, der die Veranstaltung initiiert und zusammen mit dem Jugendhaus Herzogenried organisiert hat.

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 12.07.2017 | Autor: Judith Hillen


Die Zeiten haben den Spirit der Hip Hop Kultur förmlichst ausgemerzt und selten ist es, dass ich auf einem Graffiti Workshop diesen Original Spirit dort vor Ort wieder finde.

Jeder will sprühen, rappen oder tanzen….aber selten mit Herzblut. Das war bei diesem Festival anders.
Die Teilnehmer waren sofort mitgerissen, haben ihr bestes gegeben und wollten direkt wissen, wann es wieder solch eine Aktion gäbe.

© Steffi Peichal – Studio 68 – Workshopleiterin Graffiti

TANZ

Mr. David Quick wir mit Euch Tanzen was das Zeug hält! Wer meint, bereits schon gut zu sein, wird nach den zwei Tagen mit David eines Besseren belehrt. Freut euch auf neue Moves und fette Beats!

SONGWRITING

Workshopleiter Danny Fresh wird in der Zusammenarbeit mit Julia Kroehnert, einen Einblick in die Songwriting Welt geben. In den zwei Tagen erarbeitet ihr gemeinsam mit den Profis einen eigenen Song.

GRAFFITI

GRAFFITI: Von der Idee, auf das Blatt bis an eine 5 x 5 Meter große Wand. Steffi Peichal zeigt euch, wie das klappt!

Unsere Partner

 

IMPRESSIONEN